Red Card - Anerkennung ehrenamtlicher Tätigkeit

Ihre Feuerwehr – Sicherheit in jedem Ort

Die 63.500 Angehörigen unserer 1.311 Freiwilligen Feuerwehren in Oberbayern sind ehrenamtlich und damit unentgeltlich für das Allgemeinwohl und die Sicherheit der Bürger tätig, sie übernehmen Tag und Nacht sehr viel Verantwortung und sind damit Garant für ein flächendeckendes Gefahrenabwehrsystem in ganz Bayern.
Die Feuerwehren leisteten in Oberbayern im Jahre 1999 ca.100.000 Einsätze. Sie erfüllen hier einen Volks- und betriebswirtschaftlich unbezahlbaren Dienst an unserer Gesellschaft.

Feuerwehr ist nicht nur Retten, Löschen, Bergen, Schützen sondern auch kulturelles Engagement in den Ortschaften, bei vielen Veranstaltungen ist die Feuerwehr die treibende Kraft und leistet eine qualifizierte und zukunftsorientierte Jugendarbeit.
Unser modernes Leben ist komplex und dadurch anfälliger geworden; gerade die Ereignisse des Pfingsthochwassers haben gezeigt, wie anfällig es gegen Störungen von außen geworden ist. Die Frauen und Männer der Feuerwehren die freiwillig einen grossen Teil ihres Lebens in den Dienst der Allgemeinheit stellen, oft unter Hintanstellung ihrer eigenen Interessen und unter großem Risiko für die Gesundheit, haben Anerkennung verdient. Sie werden mit mir sicherlich einer Meinung sein, dass Feuerwehrangehörige ganz bestimmt eine besonders gemeinwohlbezogene Tätigkeit verrichten. Die Debatte über die Sozialversicherungspflicht für ehrenamtliche Tätigkeit zeigt uns deutlich auf, daß das Ehrenamt an einem Punkt angekommen ist an dem wir alle gemeinsam darüber nachdenken müssen unter welchen gesamtwirtschaftlichen Bedingungen ehrenamtliche Tätigkeit in dem gewohnten und bewährten Umfang noch geleistet werden kann. Das Ehrenamt ist in manchen Bereichen zunehmenden und untragbaren Belastungen ausgesetzt. Diese Tatsache zwingt uns die Feuerwehren, neue Wege zu gehen um das ehrenamtliche Engagement belohnen zu können, der Feuerwehrfrau oder dem Feuerwehrmann wenigstens eine kleine Anerkennung für ihren Einsatz zu verschaffen.
Das hat den Bezirksfeuerwehrverband Oberbayern bewogen, das Projekt Red-Card ins Leben zu rufen. Jeder Angehörige einer Freiwilligen Feuerwehr erhält die Red-Card, die von seiner Gemeinde ausgestellt wird. Mit dieser Red-Card erhält er bei Einrichtungen, Bädern, Museen und Firmen, die sich am Red-Card Projekt beteiligen, eine Ermäßigung, wie es sie zum Beispiel auch für Studenten gibt.
Wenn Sie sich als Gemeindeeinrichtung, Seilbahn, Bad, Museum oder Firma an unserem Red-Card Projekt beteiligen wollen, dann teilen Sie uns dies bitte per email: www.bfv-obb.de oder per Fax (08093/3294) mit. Ihre Einrichtung, Seilbahn, Bad, Museum oder Firma wird dann auf einer Liste geführt. Durch die Beteiligung an dem Projekt Red-Card bringen sie ihr Verständnis und Anerkennung für die Menschen zum Ausdruck die nichts anderes wollen, als anderen zu helfen; sind wir froh, dass es solche Menschen noch gibt – setzen wir alles daran, dass es auch in Zukunft so bleibt.

Auf Initiative des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberbayerns wurden die Red-Card und die Mitglieds-Card des LFV Bayern zu einer einheitlichen LFV Red-Card zusammengeführt. Die bisherige Red-Card des BFV Oberbayern behält weiterhin Gültigkeit, da sie mit der Neuen identisch ist.

Firmen, die die LFV-Red-Card des LFV Bayern unterstützen: [Hier klicken]
< zurück