Jugend - KBI Ebersberg

KBI EBERSBERG
KBI EBERSBERG
Direkt zum Seiteninhalt


Die Jugendarbeit ist ein fester Bestandteil in der Arbeit der  freiwilligen Feuerwehren. Sie dient zum einen der eigenen  Nachwuchsförderung. Wir sind schon dabei! Wo bleibst du?
Mädchen und Jungen ab 12 Jahren können Mitglied werden. Sie erlernen  in der Feuerwehrgrundausbildung den Umgang mit modernem feuerwehrtechnischen Gerät sowie Erste Hilfe Kenntnisse und können mit  Vollendung des 16. Lebensjahres zu ersten Einsätzen ausrücken. Ab dem  18. Lebensjahr, nach Abschluss des zweiten Ausbildungsabschnittes sind  sie im aktiven Feuerwehrdienst einsetzbar.
Und zum anderen wird die Ausbildung durch das vielfältige und abwechslungsreiche Freizeitangebot in den jeweiligen Jugendgruppen und auf Kreisebene ergänzt. Zeltlager, Tagesausflüge, Besichtigungen von Werks- und Berufsfeuerwehren stehen hier auf dem Programm.
Während ihrer Ausbildungszeit in der Jugendgruppe erlernen die  Jugendlichen Teamgeist, soziale Kompetenz und müssen die an sie  gestellten Aufgaben und Konfliktsituationen bewältigen. Neben wachsendem Selbstbewusstsein und einer Persönlichkeitsfestigung müssen in der Jugendgruppe oft auch Kompromisse geschlossen werden, damit alle  Beteiligten zufrieden sind. Die Jugendarbeit der Feuerwehren leistet so einen wichtigen Bestandteil im Prozess des Erwachsenwerdens unserer Jugendlichen.
Die erste Jugendfeuerwehr des Landkreises Ebersberg wurde im Jahre 1934 in Grafing gegründet.
Mittlerweile werden in 27 von 47 Feuerwehren Jugendgruppen geführt. Hier sind 83 Mädchen und 225 Jungen aktiv. Im Jahr 2012 konnten 48 Jugendliche in den aktiven Feuerwehrdienst aufgenommen werden.
Seit dem Frühjahr 1991 gehört die Jugendfeuerwehr dem Kreisjugendring an. In diesem Dachverband der Jugendverbände des Landkreises Ebersberg  hat die Jugendfeuerwehr seit 2009 vier Delegiertenstimmen.
Bis zum Jahr 2002 trafen sich alle 2 Jahre die FeuerwehranwärterInnen zu einem Sportfest, bei dem sportlicher Ehrgeiz und feuerwehrtechnisches Geschick erforderlich war.
Da dieses Sportfest aber immer weniger Anklang fand, organisierte die FF Poing 2004 erstmals eine große Feuerwehrolympiade. Bei verschiedenen Disziplinen wie Seilziehen, Schlauchkegeln oder Baumstammsägen wurde die Siegermannschaft ermittelt.
Im  Jahr 2006 fand im Mai dann im Markt Schwabener Sportstadion die zweite Olympiade statt. Die Gruppe aus Straußdorf ging dabei als Sieger hervor!
In einer gemeinsamen Jugendübung auf Landkreisebene, im Rahmen der  Brandschutzwoche, demonstrieren die Jugendlichen alljährlich Ende  September ihr Können und stellen beim Wissenstest ihr erlerntes unter  Beweis.

Jugendgruppen gibt es in den Feuerwehren der Orte:
Klickt auf die einzelnen Orte und ihr bekommt die jeweiligen Ansprechpartner/-innen für die örtlichen Jugendgruppen.
In anderen Gemeinden existiert keine Jugendgruppe. Wendet euch dann bei Fragen an den Kreisjugendfeuerwehrwart oder den örtlichen Kommandanten.
  • FF Anzing       
  • FF Aßling      
  • FF Buch      
  • FF Ebersberg     
  • FF Eglharting      
  • FF Egmating   
  • FF Emmering     
  • FF Forstinning
  • FF Gelting
  • FF Glonn
  • FF Grafing
  • FF Hohenlinden
  • FF Kirchseeon Dorf
  • FF Kirchseeon Markt
  • FF Landsham
  • FF Markt Schwaben
  • FF Moosach
  • FF Neufarn
  • FF Oberpframmern
  • FF Parsdorf-Hergolding
  • FF Pliening
  • FF Poing
  • FF Pöring
  • FF Steinhöring
  • FF Straußdorf
  • FF Tulling
  • FF Vaterstetten
  • FF Zorneding.



Kreisjugendfeuerwehrwart Mathias Weigl

LANDRATSAMT

LFV BAYERN

Created by
Kontakt
Kreisbrandinspektion Ebersberg
Eichthalstr. 5
85560 Ebersberg
webmaster@kbi-ebe.de
BFV Oberbayern

Zurück zum Seiteninhalt